„Action“ oder vom Winde verweht?

Unmöglich ist nichts, leider auch nicht ein Defekt an der Kamera, ein verdorbener Magen des Regisseurs oder ein Verlust des Hauptmotivs durch Wetterkapriolen. Der Dreh verzögert sich, zusätzliche Kosten fallen an und das Team wird nervös – nichts davon stand im Drehbuch. Selbst wenn die Bilder schon im Kasten sind, drohen noch immer unvorhersehbare Ereignisse: Auf dem Transport, im Kopierwerk oder bei der Datensicherung. Wir versichern Ihre Risiken.

Erfahren Sie mehr in unserem Leistungsprofil ...


Aktuell

„Filmfest München": 36. Filmfestival in München vom 28.06-07.07.2018 – Kiki Kasartziadou und Klaus Eisenberger nahmen an Empfängen und Premieren teil, um Produzenten und Sendervertreter zu treffen.

Internationale Filmversicherungsexperten treffen sich beim MEDIA INSURANCE NETWORK (M.I.N.) vom 22.-24.04.2018 in London – Howden Caninenberg besucht die von Media Insurance Broker (MIB) organisierte Veranstaltung, um für Kunden mit internationalen Herausforderungen die richtigen Partner für die lokale Betreuung anbieten zu können. M.I.N. hat Mitglieder und Partner in 18 Ländern, die schwerpunktmäßig Filmversicherungen konzipieren, vermitteln und betreuen.

Howden Caninenberg auf Produzentenfrühstück am 10.04.2018 in Hamburg – Ralph Hopfengärtner referiert neben Vertretern von Filmförderung Hamburg-Schleswig Holstein, der Commerzbank sowie der Kanzlei GRAEF Rechtsanwälte über „Filmversicherungen und Fallstricke - Dinge, die wir Ihnen immer schon mal mitteilen wollten"

„Berlinale": 68. Internationale Filmfestspiele in Berlin vom 15.-25.02.2018 2018 – Im Februar besuchten Kiki Kasartziadou, Klaus Eisenberger, Thomas Mohr und Ralph Hopfengärtner diverse Veranstaltungen von Verbänden, Produzenten, Förderern, Finanziers und Filmschaffenden. Die Berlinale hat sich als das Top-Branchenevent in Deutschland und für den internationalen Filmmarkt in Europa neben Cannes etabliert.

„FOCAL Admin Days" am 09.02.2018 in Zürich – Emanuel Lutz referiert im Rahmen der FOCAL Admin Days Seminare in Zürich im Bereich „Film-Versicherungen". Insgesamt 35 Personen, bestehend aus Produzenten, Produktionsleiter und -assistenten, nehmen an dem Vortrag bzw. der offenen Diskussion über das breite Spektrum der Film-Versicherungen teil.