HOWDEN CANINENBERG versicherte „Das Leben der Anderen“

14.03.2007

Ein großer Erfolg für Regisseur Florian Henckel von Donnersmarck und seine Produzenten - ein kleiner für HOWDEN CANINENBERG: Die Filmversicherungsexperten sorgten bei der Produktion des erst kürzlich mit einem Oscar prämierten Dramas für den notwendigen Versicherungsschutz.

Als in der Zeit vom 26. Oktober bis 17. Dezember 2004 in Berlin gedreht wurde, ahnte noch niemand, das von Donnersmarck für sein Langfilmdebüt, das sich mit der Geschichte der DDR auseinandersetzt und die von Stasi-Spitzeln durchsetzte Kulturszene Ost-Berlins beleuchtet, mit dem Oskar für den besten fremdsprachigen Film 2007 ausgezeichnet werden würde. Umso größer ist die Freude heute - auch bei HOWDEN CANINENBERG, die als führende deutsche Filmversicherungsmakler erneut ein renommiertes Filmprojekt zu ihren Referenzen zählen dürfen. Beauftragt wurden sie von der Münchner Wiedmann & Berg Filmproduktion, die wir nach ihren Beweggründen für das Engagement von HOWDEN CANINENBERG befragten: "Gute Leistung zu einem anständigen Preis. Dies schätzen wir ebenso wie die schnelle und kompetente Vorgehensweise bei der Bedarfsanalyse oder im Schadensfall. Daran werden wir in Zukunft sicher gerne anknüpfen.", so Max Wiedemann, Geschäftsführer der Filmproduktion.

Sieben individuell gestaltete Versicherungen für 37 Tage Dreh

Im einzelnen sorgten HOWDEN CANINENBERG für maßgeschneiderten Versicherungsschutz in folgenden Bereichen:

  • Filmapparate-Versicherung zur Deckung von Schäden an der eingesetzten Technik.

  • Requisiten-Versicherung zur Deckung von Schäden an Requisiten, Dekorationen und Bauten.

  • Filmmaterial-Versicherung zur Deckung von Schäden an Bild-, Ton- und Datenträgern einschließlich Verlust.

  • Personenausfall-Versicherung zur Deckung der aus Krankheit, Unfall und Tod resultierenden Schäden der Schlüsselfiguren.

  • Sachausfall-Versicherung zur Deckung von Schäden, die durch zeitweisen oder dauerhaften Ausfall bzw. Unbenutzbarkeit an der zur Produktion verwendeten Technik entstehen.

  • Film-Haftpflichtversicherung zur Deckung von Schäden, die während der Produktion Dritten - Sachen oder Personen - zugefügt werden.

  • Produktionskassen-Versicherung zur Deckung von Schäden, die durch Zahlungsmittelverlust oder -beschädigung entstehen.

Kontakt

Klaus Eisenberger
Tel: +49-89-63005-330
E-Mail: klaus.eisenberger@howden-caninenberg.de
Standort: Oberhaching

Aktuell

HOWDEN CANINENBERG versichert den Kinderfilm „Yoko“
03.01.2012

Gründungsversammlung von MIN Media Insurance
05.12.2011

Risikomanagement für Medien-Profis
01.06.2004