Einführung der Pflichtversicherung bringt Markt ins Rutschen

Berufszulassungsregelung für gewerbliche Wohnimmobilienverwalter

10.09.2018

Zum 01.08.2018 ist das Gesetz zur Berufszulassungsregelung für gewerbliche Wohnimmobilienverwalter in Kraft getreten. Verwalter von Wohnimmobilien müssen künftig verpflichtend eine Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung mit einer Versicherungssumme von mind. EUR 500.000,00 je Schadenfall nachweisen.

Im Vorfeld des Inkrafttretens dieser Pflichtversicherung ist es zu einem harten Preiskampf unter den Versicherern gekommen. Es sind Beitragsreduzierungen von bis zu 50% zu beobachten. Die Vertragsumstellungen auf die neuen gesetzlichen Vorschriften werden von den meisten Versicherern bereits durchgeführt.

Für Sie als Verwalter besteht Handlungsbedarf. Bis spätestens zum 01.03.2019 müssen die gesetzlichen Vorgaben erfüllt werden.

HOWDEN CANINENBERG empfiehlt, im Zuge der nun anstehenden Vertragsanpassungen, Vergleichsangebote einzuholen.

Umfassende Versicherungslösungen auf Basis der neuen Regelung sind schon ab einer Nettoprämie in Höhe von EUR 222,00 pro Jahr erhältlich.

Fordern Sie noch heute Ihr Angebot an - wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

P.S.: Bitte beachten Sie die regulären Kündigungsfristen bei Ihrem bisherigen Versicherer.

Kontakt

Florian Enders
Tel: +49-661-25059-20
E-Mail: florian.enders@howden-caninenberg.de
Standort: Fulda

Aktuell

Neue Pflichtversicherung für Wohnimmobilienverwalter

Absicherung gegen Cyber-Risiken exklusiv für Verbandsmitglieder

Digitale Abwicklung von Versicherungsschäden

HOWDEN CANINENBERG wird Partner des VDIV Mitteldeutschland e.V.

Betriebliche Versicherungen eines Verwalterbetriebes

Verwalten mit Zukunft

Ein Cyber-Angriff kann jeden treffen