Abstiegsversicherung

   
Gegenstand der 
Versicherung: 

Der Vermögensschaden, der dem Versicherungsnehmer dadurch entsteht, dass geplante Einnahmen aufgrund von Misserfolg/Abstieg verloren gehen bzw. aufgrund von Misserfolg/Abstieg Kompensationszahlungen notwendig werden.

Mindereinnahmen (Vereinssicht) können dabei entstehen durch: geringere TV Einnahmen, geringere Einnahmen bei Trikot-, Banden-, und sonstiger Werbung, geringere Zuschauereinnahmen.

Mehraufwendungen (Sponsoren/ Vermarktersicht) können infolge geringerer Werbeleistung entestehen.


Umfang der Versicherung:

Der Nettoverlust, der entstanden ist in Form von Mindereinnahmen bzw. notwendigen Mehraufwendungen.


Geltungsbereich:  Nach Vereinbarung mit dem Risikoträger Deutschland, Europa, weltweit.

Versicherungssumme:  Individuell, im Vorfeld genau zu definieren.

Risikobereiche:  Abstieg aus einer bestimmten Liga, Frühzeitiges Scheitern in einem anderen Wettbewerb, Nichtaufstieg in eine bestimmte Liga
Vereine aller Sportarten, Sponsoring, Rechtevermarktung.

Risikokategorien:  Mindereinnahmen bzw. Kompensationszahlungen von Vereinen, Ausrüster, Sponsoren, Veranstalter usw. infolge Abstieg.

Vertragsgrundlagen: 

Risikoinformationen, Versicherungsvertragsgesetz,
Individuelle Deckungskonzepte.

Haben Sie eine Frage zu diesem Versicherungsprodukt?

Unter Kontakt finden Sie die richtigen Ansprechpartner für Ihr Anliegen ...