Sicherer Erfolg – lukrativer Abstieg

01.08.2007 - Stadionwelt

Sich gegen Erfolg versichern? Im sportlichen Abstieg zumindest den finanziellen Zusammenbruch vermeiden? Mit einer Prize Indemnity Versicherung, wie sie das Versicherungsunternehmen HOWDEN CANINENBERG anbietet, haben Vereine und Sponsoren die Möglichkeit sich abzusichern.

"Genaugenommen gibt es zwei Varianten der Versicherung in diesem Bereich", erklärt Alexander Strehl, Risk Manager Sport bei HOWDEN CANINENBERG. "Bei der Prize Bonus Versicherung werden die Prämien versichert, die ein Verein oder ein Sponsor für einen bestimmten Erfolgsfall ausgelobt hat." Auch für den Negativfall bietet das Unternehmen Versicherungen an: "Das kann eine Abstiegsversicherung sein. Durch den Abstieg könnten beispielsweise TV-Gelder entfallen. Entscheidend ist immer, dass ein nachweisbarer Vermögensschaden eingetreten ist", betont Strehl.

"Ein Problem ist", sagt Strehl, "dass die Vereine so lange wie möglich mit dem Abschluss der Versicherung warten. Wenn der sportliche Ausgang absehbar ist, steigt natürlich auch die Versicherungsprämie." Es gilt also: Je früher, desto günstiger. "Dazu besteht eine gewisse Planungssicherheit. Eine Prize Indemnity Versicherung ist ein klassisches Risiko Management Instrument – gerade auch bei einer langfristigen Planung."

Die Einschätzung der sportlichen Lage erfolgt über eine Orientierung an den Wettquoten. Die allgemeine Mindestprämie liegt bei vier Prozent der versicherten Summe. "Eine realistische Obergrenze ist 50 Prozent." Insgesamt schätzt Alexander Strehl, dass zurzeit ein Zehntel der Vereine von der Bundes- bis zur Regionalliga von solchen Versicherungen Gebrauch macht.

Kontakt

Henning Helwig
Tel: +49-89-63005-460
Skype: henning.helwig.cs
E-Mail: henning.helwig@howden-caninenberg.de
Standort: Oberhaching